> > BANDS
MISERY SPEAKS

TRI STATE CORNER "Home" out on May 23rd, 2014
Drakkar Records e-Wave Records
NEWS   |   DATES   |   NEWSLETTER   |   BUY MUSIC   |   CONTACT   |   PRESS-AREA
NEWS  |  LINE-UP  |  BIOGRAPHY  |  MULTIMEDIA  |  DISCOGRAPHY  |  PICTURES

Disciples Of Doom

Nach dem selbstbetitelten Debütalbum im Sommer 2006 sowie dem mehr als überzeugenden Nachfolger "Catalogue Of Carnage" Anfang 2008 zementieren MISERY SPEAKS im April 2009 ihren durch viel Fleiss, Leidenschaft und Talent verdienten Status in der Metal-Landschaft. Mit "Disciples Of Doom" wagen sich die Deutschen aus dem bislang allgegenwärtigen, schwedischen Soundgewand heraus, um besonders in Songs wie "End Up In Smoke", "The Burning Path" oder "A Road Less Traveled" den Göttern des Groove zu huldigen und auch mal einen Kurztrip in den Süden der Vereinigten Staaten zu machen.

Neuzugang Przemek Golomb (Vocals) integriert sich perfekt und variabel ins Soundbild der Band, nachdem er bereits im Sommer 2008 den scheidenden Claus Ulka ablöste und gleich mehrere Feuertaufen bei so angesehenen Festivals wie With Full Force, Summer Breeze und dem Metalcamp glänzend bestand. Direkt im Anschluss an die Liveaktivitäten zogen sich die Münsteraner bis zum Jahresende zurück, um intensiv am neuen Material zu feilen. MISERY SPEAKS klingen im Jahr 2009 frischer und entdeckungsfreudiger denn je, was auch stark am Tapetenwechsel in Puncto Studio liegen dürfte. Wurden beide Vorgängeralben noch im thüringischen Rape Of Harmonies Studio aufgenommen und dann von Dan Swanö im schwedischen Unisound Studio vollveredelt, wagte die Band diesmal die Reise ins winterliche Pärlby, Schweden, um dort "Disciples Of Doom" im Januar von Anfang bis Ende komplett unter der Aufsicht von Produzent Jonas Kjellgren einzuprügeln, der sich mit Produktionen für Bands wie Sonic Syndice, Scar Symmetry, The Abscence etc einen exzellenten Namen gemacht hat und bei "Disciples Of Doom" neben der satten, natürlichen Produktion und dem Recording auch für den mächtigen Mix und das Mastering verantwortlich zeichnet.

MISERY SPEAKS erhöhen den Rockfaktor und zeigen mit ihrem neuen Machtwerk, wie man sich ein Stück weit neu erfinden kann, ohne seinen Weg aus dem Augen zu verlieren. Mut zur Kreativität, der hoffentlich belohnt wird!